Datenschutz­einstellungen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind technisch notwendig, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.

In dieser Übersicht können Sie einzelne Cookies einer Kategorie oder ganze Kategorien an- und abwählen. Außerdem erhalten Sie weitere Informationen zu den verfügbaren Cookies.
Gruppe Analyse
Name Google Analytics
Technischer Name _ga, _gid, _gat_gtag_UA_146498677_4
Anbieter Google LLC
Ablauf in Tagen 365
Datenschutz https://policies.google.com/privacy
Zweck Cookie von Google für Website-Analysen. Erzeugt anonyme statistische Daten darüber, wie der Besucher die Website nutzt.
Erlaubt
Gruppe Technisch nowendig
Name Contao CSRF Token
Technischer Name csrf_contao_csrf_token
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Dient zum Schutz der Website vor Fälschungen von standortübergreifenden Anfragen. Nach dem Schließen des Browsers wird das Cookie wieder gelöscht
Erlaubt
Name Contao HTTPS CSRF Token
Technischer Name csrf_https-contao_csrf_token
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Dient zum Schutz der verschlüsselten Website (HTTPS) vor Fälschungen von standortübergreifenden Anfragen. Nach dem Schließen des Browsers wird das Cookie wieder gelöscht
Erlaubt
Name PHP SESSION ID
Technischer Name PHPSESSID
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Cookie von PHP (Programmiersprache), PHP Daten-Identifikator. Enthält nur einen Verweis auf die aktuelle Sitzung. Im Browser des Nutzers werden keine Informationen gespeichert und dieses Cookie kann nur von der aktuellen Website genutzt werden. Dieses Cookie wird vor allem in Formularen benutzt, um die Benutzerfreundlichkeit zu erhöhen. In Formulare eingegebene Daten werden z. B. kurzzeitig gespeichert, wenn ein Eingabefehler durch den Nutzer vorliegt und dieser eine Fehlermeldung erhält. Ansonsten müssten alle Daten erneut eingegeben werden.
Erlaubt
Name FE USER AUTH
Technischer Name FE_USER_AUTH
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Speichert Informationen eines Besuchers, sobald er sich im Frontend einloggt.
Erlaubt
Atemholen Nr. 674 - 10. Mai 2020

Der Heiden Heiland

Nachdem sie durch Pisidien gezogen waren, kamen sie nach Pamphylien, verkündeten in Perge das Wort und gingen dann nach Attalia hinab. Von dort fuhren sie mit dem Schiff nach Antiochia, wo man sie für das Werk, das sie nun vollbracht hatten, der Gnade Gottes empfohlen hatte. Als sie dort angekommen waren, riefen sie die Gemeinde zusammen und berichteten alles, was Gott mit ihnen zusammen getan und dass er den Heiden die Tür zum Glauben geöffnet hatte.
(Apostelgeschichte 14, 24-27)

Und dann bildete der Kirchengemeinderat einen Ausschuss. Erstens müsse man klären, wie lange die Tür zum Glauben denn offen stehen solle und ob nun Hinz und Kunz aus Perge und Attalia als offizielle Kirchenmitglieder zu betrachten wären. Die Türken seien nämlich nicht unproblematisch. »Und wenn das so weitergeht, bringen die uns durch die offene Tür ihre halbe Verwandtschaft mit. Was dann?«

Die Angelegenheit wurde nicht ausdiskutiert. Und die Unkenrufer behielten Recht. An allen Ecken und Enden der Erde öffneten eifrige Missionare den Heiden die Tür zum Glauben. Ihre Methoden waren unterschiedlich. Die Resonanz auch. Sachsen und Indianer wurden getauft. Eines Tages war sogar ein Pole Papst. Von Antiochia redete fast niemand mehr. Nur das Problem der offenen Tür blieb bestehen.

Es sollte sich trotz aller Bemühungen als unmöglich erweisen, eine Türe zu konstruieren, durch die man zwar eintreten kann, durch die man auch rausgeschmissen werden kann, die aber zugleich undurchlässig ist für Neuigkeiten aller Art. Die Tür war eine Tür. Jeder Neuzugang brachte möglicherweise eigene, ungewohnte Gedanken mit. Und jeder Versuch, die Türe endgültig zu vermauern, scheiterte am Willen dessen, der sich selbst die Tür genannt hatte.

Zurück