Datenschutz­einstellungen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind technisch notwendig, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.

In dieser Übersicht können Sie einzelne Cookies einer Kategorie oder ganze Kategorien an- und abwählen. Außerdem erhalten Sie weitere Informationen zu den verfügbaren Cookies.
Gruppe Analyse
Name Google Analytics
Technischer Name _ga, _gid, _gat_gtag_UA_146498677_4
Anbieter Google LLC
Ablauf in Tagen 365
Datenschutz https://policies.google.com/privacy
Zweck Cookie von Google für Website-Analysen. Erzeugt anonyme statistische Daten darüber, wie der Besucher die Website nutzt.
Erlaubt
Gruppe Technisch nowendig
Name Contao CSRF Token
Technischer Name csrf_contao_csrf_token
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Dient zum Schutz der Website vor Fälschungen von standortübergreifenden Anfragen. Nach dem Schließen des Browsers wird das Cookie wieder gelöscht
Erlaubt
Name Contao HTTPS CSRF Token
Technischer Name csrf_https-contao_csrf_token
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Dient zum Schutz der verschlüsselten Website (HTTPS) vor Fälschungen von standortübergreifenden Anfragen. Nach dem Schließen des Browsers wird das Cookie wieder gelöscht
Erlaubt
Name PHP SESSION ID
Technischer Name PHPSESSID
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Cookie von PHP (Programmiersprache), PHP Daten-Identifikator. Enthält nur einen Verweis auf die aktuelle Sitzung. Im Browser des Nutzers werden keine Informationen gespeichert und dieses Cookie kann nur von der aktuellen Website genutzt werden. Dieses Cookie wird vor allem in Formularen benutzt, um die Benutzerfreundlichkeit zu erhöhen. In Formulare eingegebene Daten werden z. B. kurzzeitig gespeichert, wenn ein Eingabefehler durch den Nutzer vorliegt und dieser eine Fehlermeldung erhält. Ansonsten müssten alle Daten erneut eingegeben werden.
Erlaubt
Name FE USER AUTH
Technischer Name FE_USER_AUTH
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Speichert Informationen eines Besuchers, sobald er sich im Frontend einloggt.
Erlaubt
Atemholen Nr. 720 - 28. März 2021

Ein Grab ist ein Grab. Er aber ist uns voraus.

Als der Sabbat vorüber war, kauften Maria aus Magdala, Maria, die Mutter des Jakobus, und Salome wohlriechende Öle, um damit zum Grab zu gehen und Jesus zu salben. Am ersten Tag der Woche kamen sie in aller Frühe zum Grab, als eben die Sonne aufging. Sie sagten zueinander: Wer könnte uns den Stein vom Eingang des Grabes wegwälzen? Doch als sie hinblickten, sahen sie, dass der Stein schon weggewälzt war; er war sehr groß. Sie gingen in das Grab hinein und sahen auf der rechten Seite einen jungen Mann sitzen, der mit einem weißen Gewand bekleidet war; da erschraken sie sehr. Er aber sagte zu ihnen: Erschreckt nicht! Ihr sucht Jesus von Nazaret, den Gekreuzigten. Er ist auferstanden; er ist nicht hier. Seht, da ist die Stelle, wo man ihn hingelegt hatte. Nun aber geht und sagt seinen Jüngern, vor allem Petrus: Er geht euch voraus nach Galiläa; dort werdet ihr ihn sehen, wie er es euch gesagt hat. Da verließen sie das Grab und flohen; denn Schrecken und Entsetzen hatte sie gepackt. Und sie sagten niemand etwas davon; denn sie fürchteten sich.
Markus 16,1-8

 

So fängt Ostern an: Das Grab ist ein Grab. Und das Grab ist leer. Blumen und Salben kann man bei den Grabwächtern abgeben. Aber nicht die Hoffnung.

Dabei würde das manchem Spötter gut ins Konzept pas­sen. Die Kirchen als Gruften? Da musste nicht erst Nietzsche deutlich werden. Dass man uns Christen Totenstarre und Verwesungsduft zutraut, sollte uns nachdenklich machen. Manches im Ritual erinnert an Ehrenwachen, und ein toter Glaube macht keine Sperenzchen.

Aber Ostern beginnt eben genau damit, dass uns die Blümchen für den toten Jesus in der Hand welk werden. Im Grab ist er nicht. Das ist der erste Schock. Und wo ist er dann? Uns voraus nach Galiläa? Also auf nach Israel mit den Bibelreisen! Aber so fahren wir von Denkmal zu Denkmal. Und immer ist er uns voraus. Wir erfahren am Ostermorgen nur, wo er mit Garantie nicht ist: im Grab. Und sei es noch so heilig und geheizt. Eine Kirche, die zum Grab geworden ist, ist ihn los. Das gehört zum Osterschock. Auch wenn in der Gruft fröhlich musiziert wird.

Er ist uns voraus. Wer ihn erleben will, muss ihm nachkommen. Er ist nicht tot, wie man in leeren Tempeln mutmaßen könnte, sondern unterwegs, uns voraus. Das ist der Witz. Wer nicht lacht, hat ihn nicht kapiert. Da hilft dann auch das Erklären nichts. Ostern ist das lustige Geheimnis einer trübsinnigen Welt. Ein Geheimnis wie die Liebe: jedem Menschen zugänglich, aber keinem Menschen untertan.

Rätselhaft und geradezu ärgerlich ist es indessen nur für die, die mit der Totenstarre Geld verdienen, Krieg führen, Sklaven halten wollen. Sie haben noch nie gelacht am Ostermorgen und schon gar nicht am leeren Grab. Aber das juckt die Kinder Gottes nicht.

Michl Graff

Zurück