Datenschutzeinstellungen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind technisch notwendig, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.
In dieser Übersicht können Sie einzelne Cookies einer Kategorie oder ganze Kategorien an- und abwählen. Außerdem erhalten Sie weitere Informationen zu den verfügbaren Cookies.
Gruppe Analyse
Name Google Analytics
Technischer Name _ga, _gid, _gat_gtag_UA_146498677_4
Anbieter Google LLC
Ablauf in Tagen 365
Datenschutz https://policies.google.com/privacy
Zweck Cookie von Google für Website-Analysen. Erzeugt anonyme statistische Daten darüber, wie der Besucher die Website nutzt.
Erlaubt
Gruppe Technisch nowendig
Name Contao CSRF Token
Technischer Name csrf_contao_csrf_token
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Dient zum Schutz der Website vor Fälschungen von standortübergreifenden Anfragen. Nach dem Schließen des Browsers wird das Cookie wieder gelöscht
Erlaubt
Gruppe Technisch nowendig
Name Contao HTTPS CSRF Token
Technischer Name csrf_https-contao_csrf_token
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Dient zum Schutz der verschlüsselten Website (HTTPS) vor Fälschungen von standortübergreifenden Anfragen. Nach dem Schließen des Browsers wird das Cookie wieder gelöscht
Erlaubt
Gruppe Technisch nowendig
Name PHP SESSION ID
Technischer Name PHPSESSID
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Cookie von PHP (Programmiersprache), PHP Daten-Identifikator. Enthält nur einen Verweis auf die aktuelle Sitzung. Im Browser des Nutzers werden keine Informationen gespeichert und dieses Cookie kann nur von der aktuellen Website genutzt werden. Dieses Cookie wird vor allem in Formularen benutzt, um die Benutzerfreundlichkeit zu erhöhen. In Formulare eingegebene Daten werden z. B. kurzzeitig gespeichert, wenn ein Eingabefehler durch den Nutzer vorliegt und dieser eine Fehlermeldung erhält. Ansonsten müssten alle Daten erneut eingegeben werden.
Erlaubt
Gruppe Technisch nowendig
Name FE USER AUTH
Technischer Name FE_USER_AUTH
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Speichert Informationen eines Besuchers, sobald er sich im Frontend einloggt.
Erlaubt

Eine aufgebrachte Gemeinde

Lukas 4,16-30

Als Jesus auf seiner Wanderschaft durch Galiläa wieder einmal Station in seiner Heimatstadt Nazareth macht, besucht er am Sabbat den Synagogengottesdienst. Nach dem alten Bekenntnis, dem Sch’ma Jisrael (5. Mose 6), dem Achtzehn-Bitten-Gebet und der fortlaufenden Lesung aus der Thora (die fünf Bücher Mose) folgt im Synagogengottesdienst ein liturgisches Überraschungsmoment: Denn nun kann jeder erwachsene Mann aufstehen, nach vorne gehen, einen frei gewählten Abschnitt aus den Prophetenbüchern lesen und dazu einen Kommentar abgeben.

Diesmal ist es Jesus, der sich aus dem Schriftenbestand der Synagoge die Buchrolle des Propheten Jesaja reichen lässt. Jesus entrollt das Prophetenbuch und liest die Stelle aus Jesaja 61,1.2. Dieses Zitat trägt eindeutig messianischen Charakter, das heißt, es redet von einem von Gottes Geist Gesalbten, der kommen wird, um den Armen, Gefangenen, Blinden und Zerschlagenen eine Zeit des Heils ("das Gnadenjahr des Herrn", Vers 19) anzusagen. Wenn wir das Zitat bei Jesaja nachlesen, fällt etwas Überraschendes auf: Jesus hat das Zitat mitten im Satz abgebrochen, als er die Schriftrolle wieder zusammenlegt und zurückgibt. Der entscheidende Halbsatz, den er weglässt, lautet: …und einen Tag der Vergeltung unseres Gottes (Jesaja 61,2).

Offenbar will Jesus damit sagen: Den Armen die frohe Botschaft zu bringen – dazu bin ich gekommen. Nicht aber, um die Rache Gottes zu predigen. Ich sehe mich nicht als Richter; ich komme als Heiland mit der guten Botschaft. Ja mehr noch: Ich bin bereit, das Gericht und den Zorn Gottes selbst auf mich zu nehmen.

Sind die Zuhörer schon erstaunt über den freien Umgang Jesu mit dem prophetischen Wort, so sind sie erst recht entrüstet und entsetzt, als Jesus den verlesenen Text mit den Worten kommentiert: „Heute ist dieses Wort der Schrift erfüllt vor euren Ohren“ (Vers 21). Heute, also mit Jesus, soll das verheißene Gnadenjahr des Herrn anbrechen? Wie kann sich Jesus anmaßen, der Gesalbte (= Messias, bzw. Christus) zu sein, der den Armen und Geschundenen die Erlösung bringt?!

Text aus: Klaus Jürgen Diehl, In 99 Tagen durch die Bibel, © Brunnen-Verlag
Mit freundlicher Genehmigung des Verfassers. Gemälde Kristina Dittert © 2011