Datenschutzeinstellungen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind technisch notwendig, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.
In dieser Übersicht können Sie einzelne Cookies einer Kategorie oder ganze Kategorien an- und abwählen. Außerdem erhalten Sie weitere Informationen zu den verfügbaren Cookies.
Gruppe Analyse
Name Google Analytics
Technischer Name _ga, _gid, _gat_gtag_UA_146498677_4
Anbieter Google LLC
Ablauf in Tagen 365
Datenschutz https://policies.google.com/privacy
Zweck Cookie von Google für Website-Analysen. Erzeugt anonyme statistische Daten darüber, wie der Besucher die Website nutzt.
Erlaubt
Gruppe Technisch nowendig
Name Contao CSRF Token
Technischer Name csrf_contao_csrf_token
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Dient zum Schutz der Website vor Fälschungen von standortübergreifenden Anfragen. Nach dem Schließen des Browsers wird das Cookie wieder gelöscht
Erlaubt
Gruppe Technisch nowendig
Name Contao HTTPS CSRF Token
Technischer Name csrf_https-contao_csrf_token
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Dient zum Schutz der verschlüsselten Website (HTTPS) vor Fälschungen von standortübergreifenden Anfragen. Nach dem Schließen des Browsers wird das Cookie wieder gelöscht
Erlaubt
Gruppe Technisch nowendig
Name PHP SESSION ID
Technischer Name PHPSESSID
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Cookie von PHP (Programmiersprache), PHP Daten-Identifikator. Enthält nur einen Verweis auf die aktuelle Sitzung. Im Browser des Nutzers werden keine Informationen gespeichert und dieses Cookie kann nur von der aktuellen Website genutzt werden. Dieses Cookie wird vor allem in Formularen benutzt, um die Benutzerfreundlichkeit zu erhöhen. In Formulare eingegebene Daten werden z. B. kurzzeitig gespeichert, wenn ein Eingabefehler durch den Nutzer vorliegt und dieser eine Fehlermeldung erhält. Ansonsten müssten alle Daten erneut eingegeben werden.
Erlaubt
Gruppe Technisch nowendig
Name FE USER AUTH
Technischer Name FE_USER_AUTH
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Speichert Informationen eines Besuchers, sobald er sich im Frontend einloggt.
Erlaubt

Sehnsucht und Freiheit

„Gott ist lange tot, wusste der junge Mann. Seltsam, wunderte sich der alte Pater: Vor einer Stunde sprach ich noch mit ihm.“

Mit dieser kurzen Szene bringt Lothar Zenetti die „Gottesfrage“ auf den Punkt. Die Skepsis eines jungen Menschen und das elementare Gottvertrauen eines alten Christen zeigen die Spannung, die überall um uns zu spüren ist. Oft auch in uns selbst. Beides ist da, es ist gut, es zu wissen und sich dem auszusetzen.

Die Sehnsucht nach Gott

Viele Menschen tragen eine tiefe Sehnsucht nach Gott in sich. Manche widersprechen dieser Feststellung, doch in bestimmten Stunden und Situationen taucht dann doch aus dem Verborgenen die Frage nach Gott auf. Den Glauben an Gott kann ein Mensch nur finden, wenn er sich seine Zweifel und Ängste erlaubt. Auch seine kritischen Beobachtungen der dunklen Seiten der Religion. Es gibt ja wirklich im weiten Raum der Religionen, Kirchen und Sekten so viel verkorkste Seelen und fundamentalistische Meinungen, dass es höchst verständlich ist, wenn jemand mit dieser Art von Glauben absolut nichts zu tun haben möchte.

Die Freiheit des Glaubens

Wir halten nichts von einem Glauben, der dem Menschen seine Würde nimmt und ihn unterwürfig und unfrei macht. Das totale Gegenteil wollen wir miteinander entdecken. „Zur Freiheit hat uns Christus befreit. So steht nun fest und lasst euch nicht wieder die Last der Religion auflegen.“ So hat der Missionar Paulus in den Jahren 53 oder 54 nach Christus an die jungen Christen in der Landschaft Galatien geschrieben, die unter den Einfluss von christlichen Fundamentalisten geraten waren. Dieser Linie der Suche nach der Wahrheit und Freiheit fühlen wir uns verpflichtet.

Gottes Sehnsucht nach uns

Gott hat Sehnsucht nach uns. Die Bibel ist voll davon. Deshalb macht es Sinn, die Fragen nach Gott zuzulassen. Kritisches Denken und stille Nachdenklichkeit sind angebracht. Es gibt noch viel zu bedenken und zu entdecken.

Johannes Hansen