Datenschutzeinstellungen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind technisch notwendig, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.
In dieser Übersicht können Sie einzelne Cookies einer Kategorie oder ganze Kategorien an- und abwählen. Außerdem erhalten Sie weitere Informationen zu den verfügbaren Cookies.
Gruppe Analyse
Name Google Analytics
Technischer Name _ga, _gid, _gat_gtag_UA_146498677_4
Anbieter Google LLC
Ablauf in Tagen 365
Datenschutz https://policies.google.com/privacy
Zweck Cookie von Google für Website-Analysen. Erzeugt anonyme statistische Daten darüber, wie der Besucher die Website nutzt.
Erlaubt
Gruppe Technisch nowendig
Name Contao CSRF Token
Technischer Name csrf_contao_csrf_token
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Dient zum Schutz der Website vor Fälschungen von standortübergreifenden Anfragen. Nach dem Schließen des Browsers wird das Cookie wieder gelöscht
Erlaubt
Gruppe Technisch nowendig
Name Contao HTTPS CSRF Token
Technischer Name csrf_https-contao_csrf_token
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Dient zum Schutz der verschlüsselten Website (HTTPS) vor Fälschungen von standortübergreifenden Anfragen. Nach dem Schließen des Browsers wird das Cookie wieder gelöscht
Erlaubt
Gruppe Technisch nowendig
Name PHP SESSION ID
Technischer Name PHPSESSID
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Cookie von PHP (Programmiersprache), PHP Daten-Identifikator. Enthält nur einen Verweis auf die aktuelle Sitzung. Im Browser des Nutzers werden keine Informationen gespeichert und dieses Cookie kann nur von der aktuellen Website genutzt werden. Dieses Cookie wird vor allem in Formularen benutzt, um die Benutzerfreundlichkeit zu erhöhen. In Formulare eingegebene Daten werden z. B. kurzzeitig gespeichert, wenn ein Eingabefehler durch den Nutzer vorliegt und dieser eine Fehlermeldung erhält. Ansonsten müssten alle Daten erneut eingegeben werden.
Erlaubt
Gruppe Technisch nowendig
Name FE USER AUTH
Technischer Name FE_USER_AUTH
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Speichert Informationen eines Besuchers, sobald er sich im Frontend einloggt.
Erlaubt

„Ich bin der gute Hirte.“ - Jesus

Wer Zeitung liest, weiß von den Machtansprüchen, die offen oder verborgen von Personen oder Institutionen auf uns gerichtet werden. Unentwegt stehen wir in der Gefahr, manipuliert zu werden. Manipulation ist eine bewusste Beeinflussung, leider oft auch eine raffinierte Verführung. Wir sollen eine Idee unterstützen, uns gleichschalten lassen mit einem Programm, das wählen, was ein demagogischer Politiker uns dringend zu denken und zu tun empfiehlt. Das geschieht auch in der Werbung. Werbepsychologen produzieren Werbemittel, um uns zum Erwerb von Produkten zu veranlassen. Schließlich sind wir verführt, kaufen, was wir eigentlich nicht brauchen mit Geld, dass wir nicht haben, um Leute zu beeindrucken, die wir nicht mögen. Werber, die ethisch denken, wollen das nicht tun. Auch Christen werben, sogar für den Glauben. Doch der kostet null Cent. Der will gewagt werden.

Wir brauchen für unser ganzes Leben gute Ratgeber, gute Gedanken, gute Wegweiser. Wir sehnen uns nach überzeugenden und zugleich Menschen würdigenden Weisungen. Das Wort „Führer“ ist für uns Deutsche unbrauchbar. Doch wir brauchen Führung, Begleitung, Bewahrung. Wir brauchen einen Hirten wie die Schafe einer Herde. Umherirrende Schafe wurden von Wölfen gerissen.

Und wieder das „Ich bin“, in dem Jesus sich durch den Evangelisten Johannes der Welt und auch jedem von uns im Auftrag Gottes vorstellt. Hören wir genau hin, jedes Wort ist hier wichtig: „Ich bin der gute Hirte und erkenne die Meinen und bin bekannt den Meinen, wie mich mein Vater kennt und ich kenne den Vater. Und ich lasse mein Leben für die Schafe.“( Johannes 10, 14-15) Im Stil eines Telegramms ist hier die ganze Heilsbotschaft des Jesus Christus beisammen. Dieser Hirte übt nicht Macht aus wie Gewaltherrscher, die sich in alten Zeiten auch Hirten nannten. Er vergießt nicht das Blut seiner Unterworfenen, sondern vergießt sein eigenes Blut für die Seinen. Seine Autorität ist die radikale Liebe, Fürsorge und Bewahrung der Menschen, die sich ihm anvertraut haben.

Das Bild von Schafen in einer Herde ist uns heute fremd und nur noch von Bildern bekannt. Ich habe jedoch als ein Dorfjunge noch erlebt, wie Herden durch unser Dorf geführt wurden. Der Hirte stieß mit seinem Stock auf den Boden und gab so Signale. Er rief sogar Namen aus, die von den Schafen tatsächlich vernommen wurden. Und er hörte die Jammertöne der verletzten Schafe, umarmte sie und verband ihre Wunden. Er ist mein Heiland, mein Freund und Bruder, der Gute Hirte. Das zu wissen, tut gut. Er will nicht, dass ihm auch nur ein Schaf verloren geht.

Johannes Hansen