Etwas Besseres
als den Tod
findest du bei mir
auf jeden Fall.
— Gott

Du hast Gott gerade noch gefehlt

Gott mustert dich nicht aus, weil du zu alt geworden bist, nicht genug Leistung bringst oder maximal schief singen kannst.

Gott wendet sich nicht von dir ab, weil du Zweifel hast, ob es ihn gibt.

Im Gegenteil. Gott hat dich lieb.

Bei Gott gehörst du nie zum alten Eisen. Mit ihm kannst du jederzeit neu starten.

Wenn das mal nicht besser ist als der Tod!

Dies ist keine Werbung

Zumindest keine Werbung für Gott. Eher um dich. Weil Gott dich gut findet. Zeit mit dir verbringen möchte. An deiner Seite.

Hast du die Blumen am Wegrand entdeckt? Den grandiosen Sonnenuntergang neulich? Die Wolke, die fast aussah wie ein Herz? Alles kleine Geschenke. Von Gott für dich. Das ist Gottes Version von:

Willst du mit mir gehen?

( ) Ja  ( ) Nein  ( ) Vielleicht

Gibt’s dabei ’nen Haken? Nö. Nur jede Menge Liebe.

Gott kennenlernen?

Manchmal hat man ein vorgefertigtes Bild von jemandem. Laaangweilig. Oder doof. Und dann stellt er sich dir vor und du merkst: Ganz anders. Spannend. Passend. Ich will mehr!

Aber – hat Gott sich dir schon einmal vorgestellt, so dass du sagen kannst: „Ich kenne Gott. Über Gott weiß ich Bescheid.“? Geht das überhaupt? Kann ich Gott wirklich kennen? Kann ich über ihn Bescheid wissen? Wahrscheinlich nicht. Aber ich kann ihn kennenlernen, erleben, wer und wie er ist. Kann das beschreiben, was sich mir von Gott bisher erschließt. Und ihn einfach mein Leben lang immer besser kennen und lieben lernen.

Christina Brudereck drückt ihr Bild von Gott so aus: „Ich nenne ihn ‚Licht‘. Ich nenne ihn ‚Mehr brauch ich nicht‘. Manchmal nenn ich ihn ‚Lieblingsgedicht‘. Denn er reimt mir die Liebe in mein Leben.“

Eines ist auf jeden Fall sicher. Gott hat den Eindruck, dass ihr zwei beiden sehr gut zueinander passen würdet.

Ich werbe um dich. — Gott

Du gehörst
in mein Team.
— Gott

Die einen labern nur rum. Anderen musst du jedes Wort aus der Nase ziehen. Und dann gibt es welche, die drehen dir das Wort im Mund rum.

Und Gott? Der steht zu dem, was er sagt. Ohne Wenn und Aber.

Lass dir die folgenden Botschaften Gottes an dich ruhig mal auf dem Herzen zergehen:

  • Ich liebe dich. — Gott
  • Ich bin für dich. — Gott
  • Ich stehe dir bei. — Gott

Gott kannst du beim Wort nehmen. Probier’s doch mal aus. Dass du eine ähnliche Erfahrung machst wie Ivana Rudelic (Stürmerin beim FC Bayern), ist gar nicht so unwahrscheinlich:

„Immer wenn ich nicht mehr gehen kann … trägst DU mich.
Immer wenn ich nicht mehr hoffen kann … stärkst DU mich.
Immer wenn ich nicht mehr weinen kann … tröstest DU mich.
Immer wenn ich nicht mehr glauben kann … zeigst DU DICH.
Dafür danke ich dir, Gott. Amen.“

Ein neuer Anfang ist möglich. — Gott

Egal, ob du Gott bisher überhaupt für möglich gehalten hast. Ob du dir nicht sicher warst, dass es ihn gibt. Ob du ganz bewusst nichts mit ihm zu tun haben wolltest. Oder ob es dir bis heute einfach egal war …

Egal, ob du den Eindruck hast, dass dein Leben im Großen und Ganzen auch ohne Gott ganz gut lief. Oder ob du dich danach sehnst, nicht alleine zu sein. Jemanden zu haben, der dich wertschätzt und liebt – einfach so, wie du bist. Getröstet und ermutigt zu werden …

Egal, ob du dich für einen moralisch ganz passablen Mitmenschen hältst. Oder ob du um Abgründe in dir weißt, für die du dich schämst …

Egal, wie alt du bist. Welche Hautfarbe dich schmückt. Welches Geschlecht du hast. Welche Sprache du sprichst. Ob du gemütlich oder drahtig gebaut bist …

Mit Gott kannst du jederzeit neu anfangen. Neu beginnen. Den Kurs deines Lebens wechseln. Alles auf Anfang. Alles auf Leben. Alles auf Gott.

Vielleicht magst du mit diesen oder ähnlichen Worten neu beginnen?

„Hallo Gott. Bisher hatten wir ja nicht so wahnsinnig viel miteinander zu tun. Aber irgendwie habe ich den Eindruck, es könnte tatsächlich eine gute Idee sein, dir zu vertrauen. Einfach mal anzunehmen, dass du wirklich da bist und mich echt lieb hast. Das würde mein Leben ganz schön verändern … aber ich glaube, es könnte besser werden mit dir. Ob wir es einfach mal miteinander versuchen wollen? Bis bald. Dein/e …“